Angeregte Diskussionen

Im Rahmen des virtuellen Bistro AGGLOlac vom 9.3.2021, debattierten Befürworter und Gegner.

Marion van der Meer, Stadträtin Biel, Yves Baumann, Bauzeit Architekten, Dominik Antenen, Moderation, Mathias Müller, Grossrat, Peter Wüthrich, Verkehrsgruppe Nidau, (v.l.n.r.).

Interessierte konnten sich während 2 Stunden informieren und an der Debatte teilnehmen.

1. Virtuelles Bistro AGGLOlac

Tauchen Sie ein in die virtuelle Welt von AGGLOlac und erfahren Sie mehr über das zukünftige Seequartier.

Dienstag, 9. März 2021, von 18 bis 20 Uhr via Zoom

Link: https://us02web.zoom.us/j/86466245488

Programm

  • Film des geplanten Seequartiers.
  • Virtueller Rundgang Sie erhalten die Möglichkeit, das geplante Quartier am See realitätsnah zu erleben. Lassen Sie sich virtuell durch den Agglolac-Perimeter führen. Gleichzeitig vermittelt eine Fachperson viele Informationen und Erläuterungen rund um das Projekt.
  • Fachauskünfte Yves Baumann, Architekt und Projektverfasser von bauzeit Architekten steht für Fragen zur Verfügung.
  • Chat: Sie fragen – wir antworten Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich via Zoom-Chat live an der Veranstaltung beteiligen.
  • Pro-Contra-Debatte Vertreterinnen und Vertreter von „fascination AGGLOlac“ und von „STOP Agglolac“ kreuzen die Klingen.

Wir freuen uns, wenn Sie reinschauen!

Drei Fragen an Yves Baumann, Architekt und Projektverfasser, bauzeit Architekten GmbH, Biel

AGGLOlac bringt die Städte an den See. Was für Wohn- und Lebensräume kann die Bevölkerung erwarten? Wie wird das Leben im Seequartier aus Ihrer Optik aussehen?

Es soll ein lebendiges Quartier werden, wo Wohnen und Arbeiten möglich ist und ich bin überzeugt, dass dies in diesem Seequartier entstehen kann. Die urbane Dichte, die Benutzung des öffentlichen Raumes für Alle – also keine privaten Vorgärten – die unterschiedliche Nutzung des Erdgeschosses als Ateliers, Atelierwohnungen oder Kleingewerbe sowie die soziale Durchmischung machen dies möglich. Der öffentliche Raum wird von den hier Wohnenden und Arbeitenden mit den NidauerInnen und BielerInnen geteilt, welche hier spazieren gehen, am Uferpark spielen oder an der Hafenpromenade Freunde treffen. Insgesamt werden die Wohn- und Lebensräume des neuen Gevierts so angesetzt, dass eine möglichst grosse soziale Vielfalt entstehen kann, in der verschiedene Altersgruppen zusammen leben, arbeiten und wohnen durchmischt sind und dadurch ein reger Austausch im Quartier entsteht.

Weiterlesen

Führungen trotz Corona

Wegen der Coronapandemie finden viele Informationsaktivitäten digital statt. Natürlich hoffen wir alle, dass schon bald wieder mehr persönliche Begegnungen möglich sein werden. Schon heute bieten wir unter Einhaltung aller Coronaschutzmassnahmen vor Ort Führungen in kleinen Gruppen von 3 bis 4 Personen an.

Treffpunkt: Barkenhafen

Anmeldung: info@fascination-agglolac.ch

Über weitere Publikumsveranstaltungen und alle Aktivitäten rund um AGGLOlac werden wir Sie über den Newsletter oder auf der Website informieren.

AGGLOlac – Politischer Prozess ist lanciert

Die Coronakrise brachte das Projekt AGGLOlac vorübergehend ins Stocken. Nun haben die Gemeinderäte von Biel und Nidau das Geschäft zuhanden der Stadtparlamente verabschiedet. «fascination AGGLOlac» freut sich, dass der politische Prozess wieder lanciert ist, und unterstützt diesen mit transparenter Kommunikation – coronagerecht vor allem online.

Sowohl in Biel wie in Nidau mussten die Parlamentssitzungen und die für den Juni 2020 geplanten Volksabstimmungen verschoben werden. Nun haben die beiden Gemeinderäte das Geschäft verabschiedet und somit den politischen Prozess wieder lanciert. Mit der Veröffentlichung der Stadtratsunterlagen liegen die Fakten zu AGGLOlac jetzt auf dem Tisch. Dies dürfte auch diverse offene Fragen klären.

Voraussichtlich im Frühsommer 2021 sollen die Stimmberechtigten von Biel und Nidau über die Vision von der Stadt am See abstimmen können.

Breite und transparente Kommunikation

Das Komitee «fascination AGGLOlac» setzt seit der Gründung auf verlässliche Informationen und Transparenz mit dem Ziel, zu einer objektiven Meinungsbildung beizutragen. Unter Berücksichtigung der Corona-Schutzmassnahmen finden viele Informationsaktivitäten digital statt. So kann man sich unter anderem virtuell durch den geplanten AGGLOlac-Perimeter bewegen. Die Welt stellt ein reales Abbild des Projekts dar.

Diese virtuelle Darstellung des geplanten Seeuferquartiers hat beim «polis Award» 2020 in der Kategorie «Digitale Helden» den ersten Platz gewonnen. Der «polis Award» wird von einer Fachjury in Deutschland vergeben und zeichnet Projekte aus, die einen aussergewöhnlichen Beitrag für die Allgemeinheit einer Stadt leisten. Projekte der Kategorie «Digitale Helden» legen einen besonderen Fokus auf technologische Instrumente und digitale Prozesse in der Stadt- und Projektentwicklung.

fascination AGGLOlac

«fascination AGGLOlac» ist eine Vereinigung von Menschen aus der ganzen Region, die sich für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Stadtentwicklung einsetzen – Wassersportlerinnen und Kulturliebhaber, Badebegeisterte und Naturfreunde, Hundebesitzerinnen und Spaziergänger, Ruhesuchende und Genussmenschen, Mütter und Väter, Junge und Alte. «fascination AGGLOlac» wird von Privatpersonen, Firmen und Wirtschaftsverbänden unterstützt, die vom Projekt fasziniert sind und sich dafür engagieren.

fascination AGGLOlac im EXTRA des Bieler Tagblatt

Das monatlich erscheinende EXTRA beleuchtet die schönen Seiten des Lebens. fascination AGGLOlac zeigt mit verschiedenen Beiträgen im Magazin des Bieler Tagblatt, wie AGGLOlac das Leben am Bielersee noch schöner macht.

Information Coronavirus

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus werden die Abstimmungen in Nidau und Biel über das neue Seequartier AGGLOlac verschoben. Der Urnengang, welcher für Ende Juni geplant war, kann frühestens im nächsten November 2020 stattfinden. Grund dafür ist der politische Prozess, der angesichts der aktuellen Lage nicht möglich ist.

Trotz dieser Situation werden wir Sie fortlaufend über Facebook und Instagram über Neuigkeiten informieren. Für Informationen zu AGGLOlac empfehlen wir Ihnen ausserdem den virtuellen Rundgang auf dieser Website oder den Besuch auf www.agglolac.ch, wo Sie diverse Informationen zum Projekt finden.

Sobald sich die Lage normalisiert hat, werden wir gerne wieder die Möglichkeit nutzen, Sie an diversen Events mittels 3D-Brillen durch die Welt von AGGLOlac zu führen und Sie persönlich zu informieren. Die Daten werden zu gegebener Zeit kommuniziert.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Wir wünschen Ihnen alles Gute. Bleiben Sie gesund!

Infoanlass 3. Dezember 2019

Möchten Sie mehr über AGGLOlac erfahren oder auf dem neusten Stand des Projekts bleiben? Dann besuchen Sie das Bistro AGGLOlac von fascination AGGLOlac.

Nächste Veranstaltung:

3. Dezember 2019, 16.00 bis 19.00 Uhr

DISPO, Dr. Schneider-Strasse 3, Nidau

Flyer

fascination AGGLOlac wird aktiv

AGGLOlac ist eine grosse Chance für alle. Die Vereinigung fascination AGGLOlac will die Menschen in Biel, Nidau und der Region von den Qualitäten des Generationenprojekts überzeugen. Dafür geht sie ins Web – und auf die Strasse.

«Unsere Städte – unsere Seebucht»: Mit diesem Slogan tritt in diesen Tagen fascination AGGLOlac an die Öffentlichkeit. Dahinter stehen Menschen aus Biel, Nidau und der Region, die sich für die Aufwertung des Naherholungsgebiets im Herzen der Agglomeration stark machen wollen. Ihr gemeinsames Engagement hat unterschiedliche Hintergründe. Sie alle sind aber überzeugt, dass die AGGLOlac-Planung den Weg für eine nachhaltige Entwicklung der Region weist.

Weiterlesen

fascination AGGLOlac geht online

Die AGGLOlac-Planung hat die nächste Etappe erreicht. Nach Abschluss der Vorprüfung durch den Kanton wird die baurechtliche Grundordnung öffentlich aufgelegt. Trotz einiger Anpassungen bleiben die ursprünglichen Ziele der Stadterweiterung zum See und der Aufwertung des Seezugangs für alle erhalten. Es ist deshalb für fascination AGGLOlac an der Zeit die Segel zu setzen und mit den Informationsaktivitäten zu starten.